AuthorJanica Merkle

Advent, Advent, …

Es ist soweit – die Weihnachtszeit ist angebrochen und da kommen mir (Janica) gleich viele Assoziationen in den Kopf: Gemütlich über den Weihnachtsmarkt schlendern, Glühwein trinken, glückliche Kindergesichter mit strahlenden Augen, Astrid Lindgren Filme schauen, Kekse backen und meine Lieben an Weihnachten mit kreativen selbst gemachten genialen Geschenken beglücken. Ach, wie schön 🙂
Aber seien wir mal ehrlich – ab heute sind es noch 24 Tage bis zum sinnlichen Fest. Und neben dem Studium, Lernen, Nebenjobs, Freunde treffen, Geschenke organisieren, kann das alles manchmal ganz schön stressig werden und die eigene Kreativität und Sinnlichkeit dieses wundervollen Festes verloren gehen.

Um euch die Weihnachtszeit zu versüßen, haben wir für euch auf unserer Facebook-Seite einen klinik_anamnese-Adventskalender gebastelt – mit Tipps und Tricks für eine entspannte Weihnachtszeit und dem ein oder anderen Türchen zum Schmunzeln. Wir wollen die Zeit auch nutzen, um euch unser wachsendes Team vorzustellen.  Zusätzlich gibt es hier auf dem Blog auch noch etwas zu gewinnen! Seid gespannt 🙂

Adventskalender

Nun seid ihr gefragt: Wie ist es bei euch? Löst der Gedanke an Weihnachten eher Glücksgefühle oder Panikattacken bei euch aus? Und was gehört für euch in eine Adventszeit unbedingt dazu?

Kommentiert hier fleißig 🙂 Denn wir wollen uns an dieser Stelle für die vielen positiven Rückmeldungen und den ständig wachsenden Zuwachs in unserer Datenbank bedanken und verlosen daher unter allen Kommentaren zwei Exemplare des USMLE Step 1, was Franzi euch ja bereits vorgestellt hat. Du bist noch nicht angemeldet? Kein Problem – erstelle einfach auf www.klinik-anamnese.de dein persönliches Profil.

Haben wir nun einen Ärztemangel oder nicht?

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber den Satz „Als Medizinstudent brauchst du dir ja keine Sorgen machen, du kannst dir deinen Job doch aussuchen“ habe ich schon des öfteren zu hören bekommen und ich muss sagen, er beruhigt einen besonders in anstrengenden Lernphasen schon ein wenig. Aber die Frage ist: Stimmt das eigentlich?