Page 2 of 4

klinik_anamnese Wochenrückblick

Auch die letzte Woche verging wieder wie im Flug und es gab einige interessante Themen und Artikel, die wir für euch gesammelt haben: Zwei Krebsforscher wurden mit dem Paul-Ehrlich-und-Ludwig-Darmstaedter-Preis ausgezeichnet, immer mehr Deutsche dopen für den Job und langes Stillen soll den IQ erhöhen. Außerdem gibt es einige lesenswerte Artikel, die sich nicht unter diese größeren Themen unterordnen lassen.

10 kostenlose Lernplattformen für Medizinstudierende

Immer nur die Bücher zu wälzen kann auf Dauer frustrierend sein. Zum Glück gibt es für Medizinstudierende mittlerweile ein recht großes Angebot an Lernportalen und hilfreichen Informationsseiten. Die Vorteile liegen auf der Hand: Ihr habt zum Teil Zugriff auf Originalfragen von alten Prüfungen, bekommt ein direktes Feedback zu euren Antworten und könnt oftmals auch auf spielerische und abwechslungsreiche Weise lernen. Das lockert den Prozess auf und steigert den Lernerfolg. Sicher kennt ihr alle miamed AMBOSS, Mediscript Online oder Thieme examen online, aber wenn eure Uni nicht zufällig einen kostenlosen Zugang für euch eingerichtet hat, müsst ihr nach einer kurzen Testlaufzeit für diese Dienste bezahlen. Wir haben uns daher auf die Suche nach anderen, kostenfreien Lernportalen und nützlichen Websites begeben und wollen euch diese heute vorstellen. Manche sind universell und decken mehrere medizinischen Bereiche ab, während andere auf bestimmte Themen spezialisiert sind. Aus diesem Grund haben wir eine Unterteilung der Links in diese beiden Kategorien vorgenommen. Am Ende findet ihr zudem eine kleine Sammlung weiterer interessanter Links, die jedoch ohne ausführliche Beschreibung auskommen müssen.

klinik_anamnese Wochenrückblick

Es ist wieder Zeit für unseren klinik_anamnese Wochenrückblick. Wie immer erfahrt ihr hier in Kürze, welche Themen in der vergangenen Woche besondere Aufmerksamkeit erzeugen konnten und welche Artikel ihr lesen solltet. Diesmal dabei: ein MERS-Patient auf deutschem Boden, der umstrittene Nachtdienstcheck von Verdi und das Ergebnis einer Umfrage zur Patientenzufriedenheit. Viel Spaß damit!

Sternstunden der Medizin – Hippokrates von Kos

Hippokrates

Hippokrates
Baumeister: Denkmäler des klassischen Altertums. 1885. Band I., Seite 694.

Die nächste Sternstunde der Medizin, die wir euch präsentieren möchten, ist keine konkrete Entdeckung einer Krankheit oder einer Behandlungsmethode, sondern gewissermaßen die Geburtsstunde des Selbstverständnisses der modernen Medizin. Dieses geht auf Hippokrates von Kos (ca. 460 bis 375 v. Chr.) zurück, der bereits zu Lebzeiten als berühmter Arzt erwähnt wurde. Als Wanderarzt wurde er Zeuge großer Epidemien und entwickelte ein eigenes Krankheits- und Therapiekonzept, das die Heilung von Krankheiten nicht mehr auf religiöse oder magische Erklärungsansätze zurückführte, sondern auf die Beobachtung klinischer Zeichen und rationaler Schlussfolgerungen. Daher war die Behandlung von Patienten von nun an die Aufgabe von Ärzten und nicht mehr die von Priestern oder spirituellen Heilern. Hippokrates wollte die Ursachen für Erkrankungen ergründen, um daraus Hinweise auf die möglichen Heilverfahren zu gewinnen. Neben dieser grundlegenden Neuausrichtung haben noch weitere seiner Ansätze auf die Medizingeschichte eingewirkt. Seine ethischen Verhaltensregeln findet man so z.B. auch noch heute im bekannten „hippokratischen Eid“ vor, mit dem wir uns später noch befassen werden. Auch viele noch heute gebräuchliche Begriffe wurden bereits von Hippokrates verwendet. Einige Beispiele wären: Symptom, Diagnose, Therapie, Trauma und Sepsis. Hinzu kommen die Entdeckungen und Beschreibungen von verschiedenen Krankheiten, unter anderem Diabetes, Gastritis, Arthritis, Krebs, Koma, Paralyse, Panik, Hysterie, Epilepsie etc.

klinik_anamnese „on Tour“ beim Nachwuchskongress Staatsexamen und Karriere

Wir haben am letzten Wochenende unsere Sachen gepackt und sind nach Nürnberg gefahren, um den Bundeskongress Chirurgie und den Nachwuchskongress Staatsexamen und Karriere zu besuchen. Die zwei Tage vor Ort waren anstrengende, aber schön und wir freuen uns noch immer über die vielen persönlichen Kontakte, die wir sowohl mit Studierenden als auch mit Ärztinnen und Ärzten knüpfen konnten. Mit 8 Teammitgliedern, einem Stand, 500 Keksen und 2000 Flyern im Gepäck setzten wird alles daran, die Anwesenden von unserem Konzept zur Vermittlung von Assistenzarztstellen zu überzeugen. Das durchweg positive Feedback war sehr schön und ermutigend.

Aber was genau war der Bundeskongress Chirurgie und was hat es mit dem Nachwuchskongress Staatsexamen und Karriere auf sich?

klinik_anamnese Wochenrückblick

Es ist schon wieder Freitag und wir wollen euch erneut die wichtigsten Themen der vergangenen Woche vorstellen. Diesmal prägten die Diskussion um die Impfpflicht, das Versorgungsstärkungsgesetz und die Ebola-Konferenz in Brüssel die Presselandschaft. Wie immer findet ihr nach einer kurzen Zusammenfassung zum jeweiligen Thema einige weiterführende Links.

klinik_anamnese stellt sich vor: Was steckt eigentlich hinter dem Hausbesuch?

Oft werden wir gefragt, was genau eigentlich hinter klinik_anamnese steckt und was unser Konzept so besonders macht. Deshalb wollen wir mit euch in der nächsten Zeit etwas  „hinter die Kulissen“ von klinik_anamnese schauen, um euch einen besseren Einblick geben zu können.

Los geht es heute mit dem Herzstück – dem klink_anamnese Hausbesuch! Was versteckt sich dahinter? Welche Vorteile sehen wir für euch? Und wie läuft so ein Hausbesuch überhaupt ab?

Wir von klinik_anamnese suchen für euch nicht nur die passende Klinik und vermitteln dann ein Bewerbungsgespräch – wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, dass ihr die jeweilige Klinik und ihre Ärzte bereits beim ersten Besuch strukturiert kennenlernen könnt. Schließlich ist es von entscheidender Wichtigkeit für eure berufliche Zukunft, dass ihr wisst, auf was ihr euch einlasst. Wie ist der Chefarzt im Klinikalltag? Könnt ihr hier viel lernen oder seid ihr auf euch gestellt? Passen die Rahmenbedingungen und wie ist es z.B. um die Familienfreundlichkeit der Klinik bestellt? Wie ist die Stimmung im Team? Das sind Fragen, die beantwortet werden wollen und beantwortet werden müssen. Ein normales Bewerbungsgespräch, bei dem ihr euch womöglich wie Bittsteller fühlt, reicht dafür nicht aus. Aus diesem Grund haben wir für euch den „Hausbesuch“ entwickelt. Dabei handelt es sich um ein Konzept, mit dessen Hilfe ihr euren potenziellen Chef (und natürlich auch dem Rest des Teams) direkt vor Ort und auf Augenhöhe begegnen könnt. Vergesst den Druck klassischer Bewerbungsgespräche, denn bei uns seid nicht nur ihr die Bewerber sondern wir machen für euch auch die Klinikverantwortlichen zu Bewerbern! Dabei helfen die fünf von uns moderierten Module, an denen ihr und die Klinikvertreter – in der Regel der Chefarzt, ein Facharzt, ein Assistenzarzt und ein Mitarbeiter aus der Personalabteilung – im Laufe des Tages teilnehmt. Ja, ihr habt richtig gelesen, wir nehmen uns einen ganzen Tag Zeit, um euch den bestmöglichen Eindruck der Klinik zu vermitteln.  Aber wie genau läuft der Hausbesuch nun ab?

Vereinbarkeit von Familie und Beruf – Teil 1: Wie ist der Stand?

Als angehende Ärzte habt ihr euch sicherlich auch schon einmal Gedanken um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie gemacht. Auch wenn diese Vereinbarkeit mittlerweile für die ganze Arbeitswelt schwierig ist, liest man häufig, dass es bei Medizinerinnen und Medizinern besonders problematisch sei. Meist laufe es auf eine Entscheidung zwischen Karriere oder Familie hinaus. In der Tat gibt es einige grundlegende Probleme, die in der Natur des Arztberufs liegen und sich nicht so einfach lösen lassen. Die größte Herausforderung für eine familiengerechte Arbeitsorganisation in Kliniken ist sicherlich, dass die Patienten rund um die Uhr versorgt werden müssen. Hinzu kommt, dass z.B. Notfallpatienten nun mal keine Rücksicht auf die Dienstzeiten nehmen können. Aber ist das denn wirklich ein so großes Problem, welches sich nicht lösen lässt? Und wie ist es eigentlich um das Thema „Familie und Beruf in der Medizin“ in Deutschland bestellt?

klinik_anamnese Wochenrückblick

Wie ihr merkt, wollen wir unseren Service für euch weiter ausbauen und haben daher in letzter Zeit einige neue Blogreihen gestartet bzw. andere in Planung. Heute wollen wir euch eine weitere neue Rubrik vorstellen: den klinik_anamnese Wochenrückblick. Wir fassen für euch jeden Freitag die wichtigsten Neuigkeiten der Woche zusammen und verlinken auf passende Artikel.

Sternstunden der Medizin – Die Entdeckung der Anatomie

Heute wollen wir euch unsere neue Reihe „Sternstunden der Medizin“ vorstellen. In regelmäßigen Abständen nehmen wir euch mit auf eine Reise durch die Geschichte der Medizin und präsentieren euch die Meilensteine ihrer Entwicklung. Schließlich darf man nicht vergessen, dass der Weg zur modernen Medizin steinig war und große Hindernisse überwunden werden mussten. Spannend sind vor allem die vielen Entdeckungen, bei denen der Zufall eine wichtige Rolle spielte – ein Aspekt, der auch heute noch lehrreich sein kann. Beginnen möchten wir heute mit der Entdeckung der Anatomie. Dabei handelt es sich im Grunde um viele kleine Sternstunden, denn die Geschichte der Anatomie besteht aus mehreren Schritten, durch die das heutige Verständnis des menschlichen Körpers ermöglicht wurde.