5 interessante Kongresse für Medizinstudierende

Ihr wart noch nie auf einem Medizinerkongress? Dann wird es aber Zeit! Wir möchten uns heute mit dem Thema „Kongresse“ beschäftigen und stellen euch daher 5 interessante Veranstaltungen vor, an denen ihr als Studierende kostenlos oder zumindest stark vergünstigt teilnehmen könnt.

Die Idee dafür kam uns während des Wittener Krankenhausforums, das am 17. und 18. April nebenan auf dem Campus der Universität Witten/Herdecke stattfand und bei dem sich auch zwei Studierende der Universität unter die Teilnehmer mischten. Sie bekamen die Chance zum interdisziplinären Austausch mit Führungspersönlichkeiten aus der Wissenschaft, die auf Chefärzte, Pflegedienstleitungen und Manager trafen, um einen offenen Dialog über die Zukunft unserer Krankenhäuser zu führen. Die jungen Experten konnten ihre Perspektive in die Diskussionen einbringen und hatten die Möglichkeit, interessante Kontakte zu knüpfen. Warum solltet ihr diese Chance nicht ebenfalls nutzen?

Wie sinnvoll ist eine Kongressteilnahme?

Rolltreppen NürnbergConvention Center

NürnbergConvention Center

Aber lohnt sich eine Kongressteilnahme für euch überhaupt schon? Wir meinen „ja“, denn es gibt viele gute Gründe für den Besuch eines Kongresses. Zum einen könnt ihr einen intensiven Einblick in den aktuellen Stand der Technik und der Methoden der jeweiligen Disziplin bekommen. Zum anderen habt ihr die Möglichkeit, mit Menschen in Kontakt zu kommen, die sich für ihr Fach begeistern und von deren Erfahrungen ihr profitieren könnt.

Natürlich ist das fachliche Niveau der Kurse sehr hoch, da es sich an ausgebildete Fachärzte richtet, aber daran müsst ihr euch früher oder später sowieso gewöhnen. Warum also nicht bereits jetzt damit anfangen? Außerdem ist es einfach spannend, einen Einblick in die Forschung zu erhalten. Wenn ihr noch nicht wisst, in welcher Disziplin ihr eure Weiterbildung machen wollt, dann können Kongressteilnahmen zur Orientierung ebenfalls hilfreich sein. Es ist also durchaus sinnvoll, auch an Kongressen zu Themen teilzunehmen, die ihr noch nicht so gut kennt.

Einige Veranstalter bieten neben dem Hauptkongress zusätzliche „Nachwuchskongresse“ an, die sich speziell an Medizinstudierende richten und ein alternatives Programm anbieten. Oftmals werden abends auch Cocktailpartys o.ä. organisiert. Ein Beispiel wäre etwa der Nachwuchskongress „Staatsexamen und Karriere“, der parallel zum Bundeskongress Chirurgie stattfindet und auf die praktisch-mündliche Prüfung in den Hauptfächern Chirurgie und Innere Medizin vorbereitet.

Unseren Erfahrungsbericht vom Bundeskongress Chirurgie und dem Nachwuchskongress Staatsexamen und Karriere in Nürnberg könnt ihr übrigens hier nachlesen.

Letztlich gibt es auch noch einen ganz pragmatischen Grund für einen Besuch: In den meisten Fällen ist die Teilnahme für Studierende kostenlos, während es später richtig teuer werden kann. Zum Teil gibt es sogar Reisestipendien für Studierende, durch die ihr auch für die Anreise und die Übernachtung weniger als üblich bezahlt.

5 interessante Kongresse

Wir haben nun exemplarisch 5 Kongresse herausgesucht, die euch interessieren könnten. Einige davon fanden in diesem Jahr bereits statt, aber ihr habt dann natürlich im nächsten Jahr wieder die Möglichkeit, an ihnen teilzunehmen.

Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie

http://www.chirurgie2015.de/studentenforum.php

Der 132. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie fand bereits vom 28. April bis zum 1. Mai 2015 in München statt. Die Teilnahme am Hauptkongress ist für Studierende kostenlos. Außerdem gibt es jedes Jahr das „Studentenforum“, eine  Veranstaltung für Studierende mit speziellen Kursen und Angeboten. Da das Studentenforum jedoch auf 120 Plätze beschränkt ist, muss man sich frühzeitig über ein Formular auf der Website der DGCH bewerben. Wir gehen davon aus, dass dies im nächsten Jahr ebenfalls nötig sein wird. Vorteil: Für 40 Studierende mit einer Anreise weiter als 150 km beinhaltet die Annahme zum Studentenforum eine Reisekostenunterstützung in Höhe von 250€.

Im nächsten Jahr wird der Kongress vom 26.04.2016 bis zum 29.04.2016 in Berlin veranstaltet, im Laufe des Jahres wird es weitere Informationen auf www.chirurgie2016.de geben.

Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin e.V.

http://dgim2016.de/

Auch der Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin 2015 fand bereits im April in Mannheim statt und auch hier wurde mit „Chances“ ein extra Programm für Studierende geboten. Thematisch ging es in diesem Jahr um allgemeine Fragen zur Weiterbildung und um Diagnostik und Differentialdiagnose in der Inneren Medizin. (Das Programm findet ihr hier.) Die Teilnahme an „Chances“ sowie an Hauptkongress ist für Studierende kostenlos. Wer sich rechtzeitig informiert, kann sich für ein Reisestipendium bewerben, durch das die Kongressteilnahme mit 200€ gefördert wird.

Der Termin und Veranstaltungsort für den nächsten Kongress der DGIM ist auch schon bekannt: 09. – 12. April 2016 in Mannheim.

Kongress der Deutschen Gesellschaft für Urologie

http://dgu-kongress.de/

Die Deutsche Gesellschaft für Urologie lädt vom 23.09. – 26.09.2015 zum 67. Kongress nach Hamburg ein. Bei frühzeitiger Buchung ist die Teilnahme für euch kostenlos, wer sich erst in den letzten 5 Wochen vor dem Kongress für eine Teilnahme entscheidet, muss 20€ bezahlen.  Ein spezielles Programm für Studierende oder Stipendienmöglichkeiten gibt es jedoch nicht. Über die diesjährigen Themen  könnt ihr euch auf der offiziellen Website informieren (s.o.). Dort findet ihr auch das Onlineformular zur Registrierung.

Kongress der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin

http://www.dac2015.de/

Von Morgen bis Samstag findet in Düsseldorf der Deutsche Anästhesiekongress statt. Die Teilnahme ist für Studierende kostenlos, außerdem gibt es das Treffen „Junge Anästhesie“, welches direkt am ersten Kongresstag veranstaltet wird. Dabei handelt es sich eher um eine Party, für die 15€ fällig werden. Weitere Informationen zu den Themen und Kursen findet ihr auf der oben genannten Website. Der Termin für den Deutschen Anästhesiekongress 2016 steht noch nicht fest.

Kongress der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe

http://dggg2016.de/

Der 61. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V. findet erst im nächsten Jahr vom 19. Oktober bis 22. Oktober in Stuttgart statt. Zu den Themen gibt es leider auch noch keine Informationen. Beim letzten Kongress 2014 kostete die Gesamtteilnahme für Studierende 65€, es gab aber auch die Möglichkeit, 1 von 15 Stipendien à 200€ zu ergattern. Dafür war eine Bewerbungen mit Motivationsschreiben und Lebenslauf nötig. Ob es ein solches Kongressstipendium im nächsten Jahr wieder geben wird, ist noch offen. Es lohnt sich also, bei Interesse regelmäßig auf der oben genannten Website vorbeizuschauen.

Und viele andere…

Natürlich gibt es noch eine große Anzahl weiterer Kongresse von anderen Fachgesellschaften, wir wollen euch hier nur einen kleinen Eindruck vermitteln und euch die Teilnahme an einer solchen Veranstaltung ans Herz legen. Wenn ihr euch für eine bestimmte Disziplin interessiert, die wir nicht aufgeführt haben, dann informiert euch am besten selbst. Erste Anlaufstelle ist in der Regel die Website der jeweiligen Fachgesellschaft, auf der ihr dann alle Informationen wie Termine, Kosten, Anreise etc. findet. Eine gute Übersicht über die medizinischen Fachgesellschaften in Deutschland gibt es auf www.awmf.org (Website der „Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.“).

Teilt uns gerne eure eigenen Erfahrungen mit Kongressen mit: Entweder hier in den Kommentaren oder auf Facebook.

Euer Marcel

<hr style="width: 100%; height: 1px;" />Diesen Artikel teilen:<br />Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Google+
Google+
Email this to someone
email

1 Comment

  1. Danke, für diesen übersichtlichen Beitrag! Ich bin jetzt richtig angefixt und werde mir gleich mal den Bundeskongress Chirurgie im Kalender markieren. Mehr davon!

Schreibe einen Kommentar

Mehr in Studenten_leben
Stethoskop, Schnuller, Fläschchen
Vereinbarkeit von Familie und Beruf – Teil 2: Ist im Ausland alles besser?

Beim letzten Mal haben wir euch die Lage der Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Deutschland aufgezeigt, in diesem Teil...

Schließen